Navigation auf uzh.ch

Suche

Healthy Longevity Center (HLC)

Übersicht

Das HLC an der Universität Zürich ist das Zentrum für Forschung, Innovation und gesellschaftliche Auswirkung im Bereich Gesunde Langlebigkeit.

Was ist Gesunde Langlebigkeit?

Gesunde Langlebigkeit ist das angestrebte Ergebnis gesunden Alterns.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) definiert gesundes Altern als den Prozess der Entwicklung und Aufrechterhaltung funktioneller Fähigkeit (d. h. der Fähigkeiten, die es den Menschen ermöglichen, das zu sein und zu tun, was sie wertschätzen), die das Wohlbefinden im Alter langfristig aufrecht erhält.

Weitere Informationen der WHO zum gesunden Altern finden Sie hier.

 

Welche Art von Forschung betreiben wir?

Wissenschaftliche Grundlagen- und angewandte Forschung für Gesunde Langlebigkeit

Das HLC fördert und unterstützt die Erfassung und Nutzung von Daten zur Heterogenität, Komplexität und Kontextabhängigkeit funktioneller Fähigkeit im Prozess gesunden Alterns, um eine paradigmenverändernde Forschung für Gesunde Langlebigkeit zu schaffen.

Weitere Informationen über unsere Forschung finden Sie hier.

 

Auf welche Art von Innovation konzentrieren wir uns?

Wissenschaftsbasierte Innovation für Gesunde Langlebigkeit

Diese Art von Innovation basiert auf wissenschaftlicher Evidenz, um neue Lösungen (z. B. Konzepte, Prozesse, Produkte oder organisatorische Veränderungen) zu entwickeln und umzusetzen, die das Wohlergehen und das Wohlbefinden von Einzelpersonen und Gemeinschaften im Alterungsprozess verbessern.

Weitere Informationen der WHO darüber, welche Art von Innovation für Gesunde Langlebigkeit notwendig ist, finden Sie hier.

 

Das HLC gliedert sich in zwei Hauptbereiche:

Das Ökosystem Gesunde Langlebigkeit

Die Innovationspipeline Gesunde Langlebigkeit

Bereichs-Navigation